Oktoberklub

Frau Schulz singt sozialistisches Liedgut
Begleitet von ihrem einspännigen Gitarrenkollektiv Herrn Pling

Am 20. August um 19.00 Uhr auf der Hedi
Landungsbrücke 10, Abfahrt zu jeder vollen Stunde
 
Oktoberklub, die Zweite!
Am 20. August 2009 feiern Frau Schulz und Herr Pling mal wieder 19 Jahre
Stagnation der DDR. Pünktlich im 20. Jahr des Falls der Mauer scheint ganz
Deutschland dieses Geschehen zu verarbeiten. Da darf auch Hamburg nicht fehlen.
Der 13. August 1961 ist der Tag des Mauerbaus. Ein Grund den damaligen Zeiten zu
gedenken. Neben diesem Geschehen wird aber auf der Hedi auch an die nicht mehr
stattfindenden Feiertage erinnert:
Zum Beispiel den Jungen Naturforschern und Technikern, den Weltbrigarden, den
Frauen, den Lehrern, den Bauarbeitern und natürlich auch dem Sandmännchen,
obwohl letzterem kein Tag gewidmet wurde...
Frau Schulz singt in der Tradition des "Oktoberklubs" Lieder über die Partei,
Vaterlandsliebe und das Leben im Allgemeinen. "Ein Kessel Rotes" gibt es zu hören in
der Begleitung des einspännigen Gitarrenkollektivs Herrn Pling.
Hinzu kommen einige literarische Perlen: Neben Tips zur Wohnraumgestaltung, sowie
Reisehinweise für den Besuch in die Hauptstadt der DDR werden die Wünsche,
Pflichten und Entbehrungen der damaligen Zeit aus Briefen und anderen
Zeitdokumenten inhaltlich greifbar.
Zum Anwärmen gibt es in der ersten Stunde Musik aus der Amiga-Plattenkiste.
Einen Abend lang wird die blaue Elbe wieder zum roten Meer, auf der die Hedi im
sozialistischen Gedankengut zu ertrinken droht. Seid bereit!
Wurzelpeter und Rotkäppchen werden hier zu liebevollen Freunden.

"Oktoberklub"
Frau Schulz singt
20. August um 19.00 Uhr, Abfahrt immer zur vollen Stunde
Frau Hedi - Landungsbrücke 10
VVK 6,- Euro / AK 8,- Euro        (www.kartenhaus.de)
http://www.frauschulzsingt.de

Pressefoto: Björn Gerhards

 

Weitere Veranstaltungen siehe: http://www.freifrauvonschulz.de